Sie sind hier: Abteilungen / Tennis / Infos zur Abteilung / Historie
Sonntag, 18. November 2018

Historie

22. Juni 1981

Im Turnerheim in Weilheim findet unter der Leitung des Vorsitzenden des Turnerbundes Weilheim Manfred Bacher die Gründungsversammlung der Tennisabteilung statt.
Hier wurde Bernhard Zepf zum Abteilungsleiter gewählt. Dieses Amt hatte er in der Folgezeit insgesamt 18 Jahre inne.

Juni 1982

Einweihung des ersten Sandplatzes.

Sommer 1982

Erstmals wurden bei der Tennisabteilung des Turnerbundes Vereinsmeisterschaften ausgespielt.
Die ersten Vereinsmeistertitel gingen dabei an:    
     Axel Kleinbeck (Herren)    
     Carmen Dreher (Damen)    
     Jürgen Ragg (Jugend)


1983

Bau eines zweiten Sandplatzes.

1984

Gründung einer Herrenmannschaft, die im Sommer 1985 erstmals am Verbandsspielbetrieb teilnimmt.


Winter 1985

In der Hallenrunde 1985/1986 nimmt erstmals eine Damenmannschaft am Spielbetrieb teil.


August 1991

Mit Freundschaftsspielen gegen Haigerloch (Senioren) und Wurmlingen (Herren), sowie einem Tennisball im Turnerheim kann die Tennisabteilung ihr 10-jähriges Bestehen feiern.


Herbst 1993 / Frühjahr 1994

Bau des dritten Sandplatzes.


1996

Petra Müller wird zur Abteilungsleiterin gewählt.


1998

Die Tennisabteilung beteiligt sich auf Vorschlag des Sportlichen Ausschusses erstmals mit einem Hobby-Turnier an der Sportwoche des Turnerbundes.


2000

Bernhard Zepf übernimmt zum zweiten Mal das Amt des Abteilungsleiters. Abschaffung der Aufnahmebeiträge für die Mitgliedschaft in der Tennisabteilung.


2001

Auf Vorschlag von Jugendwart Andreas Ackermann wird bei der Tennisabteilung das sogenannte "Schnupperjahr" eingeführt. Hierbei können Mitglieder des Turnerbundes ein Jahr lang kostenlos Tennis spielen.


2003

Nach insgesamt 18 Jahren als Abteilungsleiter übergibt Bernhard Zepf dieses Amt an Andreas Ackermann.


2004

Birgit Stiefel wird zur stellvertretenden Abteilungsleiterin gewählt.

Die Tennisabteilung des Turnerbundes wird vom Tennisbezirk für hervorragende Jugendarbeit ausgezeichnet.

Um die Tennisabteilung für Familien attraktiver zu machen, und für Kinder den Eintritt in die Abteilung finanziell zu erleichtern, wird ein Familienbeitrag eingeführt. 

Um die Attraktivität zu erhöhen, und den in den letzten Jahren rückläufigen Teilnehmerzahlen zu entgegnen, werden die Vereinsmeisterschaften erstmals nach einem geänderten Modus ausgetragen. Die Vereinsmeister werden nicht mehr innerhalb weniger Tage, sondern über mehrere Monate verteilt, ausgespielt.

 

2005

Birgit Stiefel übernimmt das Amt des Jugendwarts und Julia Engesser wird zur Protokollführerin gewählt.

Christoph Müller tritt dem Spielauschuss bei.

 

Mai 2006

Mit einem 3-tägigen Festwochenende feiert die Tennisabteilung ihr 25-jähriges Bestehen.


2007

Auszeichnung des Festbuches "25 Jahre Tennis beim TBW" durch den Württembergischen Tennisbund.


2008

Zur Verbesserung der Trainingsbedingungen wird eine Ballmaschine angeschafft.


2009

Axel Kleinbeck legt als erstes Mitglied der Tennisabteilung beim WTB erfolgreich die Prüfung zum C-Lizenz-Trainer ab. Zudem übernimmt er das Amt des Breitensportwartes.


2011

Gerhard Zepf hört nach fast 30-jähriger Tätigkeit als Platzwart auf.
Diese Aufgabe wird zukünftig von Ingo Kummer und Joachim Wagner gemeinsam übernommen. 

Dietmar Kupferschmid übernimmt das Amt des Sportwartes.

 

2012

Nach 9 Jahren als Abteilungsleiter und 5 Jahre Jugendleiter scheidet Andreas Ackermann aus dem Tennisausschuss aus und übergibt das Amt des Abteilungsleiters an Ines Meissner.

Julia Engesser übernimmt das Amt des Pressewarts.

 

2015

Andreas Ackermann übernimmt erneut das Amt des Abteilungsleiters und Thomas Raible tritt dem Spielauschuss bei.

 

2016

Linda Kupferschmid übernimmt die Pflege unserer Tennis-Homepage.

 

2017

Julia Engesser übergibt nach 12 Jahren das Amt des Protokollführers an Linda Kupferschmid.